Literaturland Baden-Württemberg

Literarische Gesellschaft

Die Heinrich-Hansjakob-Gesellschaft ist ein Zusammenschluß heimatverbundener Menschen mit der Aufgabe, das Andenken an den Schwarzwälder Volksschriftsteller, Pfarrer und Politiker Dr. Heinrich Hansjakob (1837-1916) lebendig zu erhalten und den Sinn für sein Schriftgut und Wirken in allen Kreisen des Volkes zu pflegen und zu fördern. Die Heinrich-Hansjakob-Gesellschaft fördert die Verbreitung und Neuherausgabe der Werke Hansjakobs. Besondere Förderung genießen das Hansjakobmuseum und Hansjakobarchiv in Haslach i. K. und die Kartause in Freiburg sowie alle Aktivitäten, die im Sinne Hansjakobs die Liebe zur Heimat und das erhaltungswürdige Brauchtum pflegen. Im Sinne der Völkerverständigung, für die sich Hansjakob eingesetzt hat, beschränkt die Gesellschaft ihre Tätigkeit nicht nur auf Deutschland; sie pflegt auch Verbindungen mit Freunden Hansjakobs aus anderen Ländern Europas. Die Gesellschaft verfogt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Die Gesellschaft ist selbstlos tätig. Mitglied der Gesellschaft kann jede natürliche Person (persönliche Mitgliedschaft) werde. Die Aufnahme ist schriftlich zu beantragen. Der Jahresbeitrag beträgt 10,-- EUR.

Die Mitglieder erhalten mehrmals jährlich die Vereinspublikation "Heinrich-Hansjakob-Brief" mit Informationen und Beiträgen zur Hansjakob-Forschung.

Heinrich-Hansjakob-Gesellschaft e.V.

1. Vorsitzender

Dr. Thomas M. Bauer

Postfach 1269

79012 Freiburg i. Br.

Bankverbindung

Sparkasse Haslach-Zell (BLZ 664 515 48) Konto Nr. 38 233

IBAN: DE85 6645 1548 0000 0382 33

BIC: SOLADES1HAL 


Aufnahmeformular
Bitte ausdrucken, ausfüllen und senden an:
Heinrich-Hansjakob-Gesellschaft e.V.
Postfach 1269
79012 Freiburg i. Br.
Formular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.1 KB