Literaturland Baden-Württemberg

Unsere Volkstrachten (1896)

 

An einem schönen Herbstsonntag erlebte Hansjakob in einem Dorf des nördlichen Schwarzwaldes, wie nach dem Gottesdienst das Landvolk in hellen Scharen in seiner malerischen Tracht wieder heimwärts zog. Angeregt durch den Anblick der Schönheit dieses Bildes und das Gespräch mit einem Bauersmann, schrieb er diese Broschüre als Belehrung und Mahnung zur Erhaltung der Volkstrachten und beantwortete die Fragen:

Wie sind die Volkstrachten entstanden?
Warum haben sie abgenommen?
Warum soll man sie erhalten?
Wie kann man sie erhalten?

Die Schrift wurde ein Anstoß zur Gründung des Volkstrachtenvereins in Freiburg i. Br., der am 4.6.1899 im Geburtsort Hansjakobs, in Haslach, sein Fest beging, bei dem auch das Großherzogliche Paar von Baden zugegen war.

Unserer Volkstrachten. Ein Wort zu ihrer Erhaltung.

  • 1. Auflage. Herder Verlag, Freiburg i. Br. 1892, 24 S.
  • 2., unveränderte Auflage. Herder Verlag, Freiburg i. Br. 1892, 24 S.
  • 3., erweiterte Auflage. Herder Verlag, Freiburg i. Br. 1893, 24 S.
  • 4., erweiterte Auflage. Herder Verlag, Freiburg i. Br. 1896, 32 S.